Der beste Burrito der Stadt

Was geht immer? Genau Burrito! – Würde ich eigentlich sagen. Aber der südamerikanische Exportschlager kommt mir irgendwo nur selten in den Kopf, wenn der Magen sich mal wieder meldet. Wie gut, dass mein Freund nach unserem Besuch des Dachgartens die Burrito Company in der Augustenstraße vorgeschlagen hat. Um uns die Stempel auf der Streifenkarte zu sparen und den schönen Sommerabend noch zu genießen, haben wir uns nach ein paar Helle in der Abendsonne, zu Fuß auf den Weg gemacht. Rund eine Viertelstunde dauert der Marsch vom Touri-Mittelpunkt Stachus bis zu den gefüllten Tortillas.

Meine Stirn war voller Panikschweissperlen

Angekommen stand ich erstmal vor einem klitzekleinen Laden und dachte der leckere Falafel-Shop, wo ich ewig nicht mehr war, hätte zugemacht. Die Panikschweissperlen standen mir kurz auf der Stirn, bis ich merkte, die Burrito Company ist nur paar Schritte weiter. Drinnen angekommen wollte ich schnurstracks vor die Theke treten und – typisch Fastfood-Lokal – bei dem Kerl hinter der Theke bestellen … Hier aber funktioniert, dass ein klein wenig anders – was den Jungs in der Küche vermutlich Stress-technisch zuspricht. Rechts von der Tür steht ein kleiner Tisch mit Karteikarten. Darauf könnt ihr euch euren perfekten Burrito designen. Ihr habt Bock einfach mal alles reinzuhauen, was geht oder ihr seid absolut gegen Bohnen? Auf den Ankreuz-Karten könnt ihr anstreichen was in dem Fladen rein. Leckere Special wie Guacamole könnt ihr für einen kleinen Aufpreis mit rauf hauen. Vergesst aber nicht unten euren Namen – oder den eures Design-Burritos zu notieren. Sonst geht’s euch wie mir und „Ein Burrito für den Namenlosen“ wird ausgerufen.. 

Habt ihr alles ausgefüllt, geht’s endlich an die Theke. Dort gibt ihr euer Rezept ab. Während ihr auf das Essen wartet, könnt ihr euch in der kalifornischen Einrichtung niederlassen. Ihr habt nur ein paar Minuten, dann gibt es den leckeren Burrito frisch eingepackt mit witzigen Sickern zugepappt zum Verzehr bereit. So jetzt geht die Schweinerei los. Ich weiß, dass es eigentlich funktionieren sollte, aber ich selber habe noch nie herausgefunden, wie man die Leckerei essen kann, ohne sich voll zu kleckern.

So schnell wie der Burrito auf dem Tisch war, genauso schnell war er wieder weg.

Aber egal. Der erste Biss war wirklich ein Bauchstreicheler für die Seele. Sehr lecker und mega frisch. Gefüllt mit Reis, Bohnen Salat und gegrillten Gemüse versuchte ich möglichst viel davon in meinen Magen zu bekommen. Was mir auch erstaunlich gut gelang. Aber so schnell wie der Burrito auf den Tisch war, genauso schnell war er auch wieder weg. Schade aber ein Grund mal wieder vorbeizuschauen und beim nächsten Mal teste ich garantiert die Bowl oder den leckeren Mexican Salat mit Tortillas – Ich halte euch auf dem Laufenden.

Burrito CompanyAugustenstraße 74, Montag – Samstag 11:30h – 21:30h

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s